Historisches Stellwerk 1 Schelklingen
Stellwerke und Eisenbahn in Schelklingen

Pilgerzug Beuron

Presseartikel und Bilder vom 26.07.2016

 

Ein Fest zu Ehren der Heiligen Anna

Die „Anna-Wallfahrt“ am 26. Juli hat eine lange Tradition und so machten sich auch am Dienstag etwa 250 Gläubige auf den Weg zum Kloster Beuron, wo dieser Gedenktag jedes Jahr auf besondere Weise gefeiert wird.

DORIS MOSER | 28.07.2016

Auch viele Gläubige aus dem Raum Ehingen pilgerten zu Ehren der Heiligen Mutter Anna zum Kloster Beuron. 

Die „Anna-Wallfahrt“ am 26. Juli hat eine lange Tradition, und so machten sich auch am Dienstag etwa 250 Gläubige auf den Weg zum Kloster Beuron, wo der Gedenktag jedes Jahr auf besondere Weise gefeiert wird. Viele der Wallfahrer nutzten den Sonderzug, der schon am frühen Morgen von Stuttgart aus über Geislingen und Ulm durch das Donautal nach Beuron fuhr. Auch aus dem Raum Ehingen stiegen viele Gläubige zu, im Zug wurde gebetet und gesungen. Nach der Ankunft in Beuron pilgerten die Wallfahrer das letzte Stück Weg zu Fuß zum Ort der „Schmerzhaften Muttergottes“, um in der Kirche des Benediktinerordens den Gottesdienst zu Ehren der Heiligen Anna und des Heiligen Joachim mit der Ordensgemeinschaft zu feiern. Am Nachmittag stand ein Spaziergang zur Lourdesgrotte im Liebfrauental auf dem Programm, ebenso ein Rosenkranzgebet in der Abteikirche und eine Pilgerandacht.

Reiseleiter Oliver Mayer ist für die Wallfahrer mittlerweile ein guter Bekannter, er begleitete nicht nur den Sonderzug, sondern wirkte zudem als Diakon am Pilgerhochamt mit. Bei sommerlichem Wetter war die Wallfahrt für die vielen Teilnehmer ein Impuls des Glaubens, zugleich auch ein schöner Ausflug ins reizvolle Donautal.

SWP, 28.07.2016

Der Pilgerzug durchfährt den Bahnhof Schelklingen (Aufnahme: Winfried Hanold, Ulm)

Für den Zustieg der Fahrgäste hält der Zug auch in Untermarchtal (Aufnahme: Leander Matzek, Augsburg)

In Hausen im Tal findet planmäßig eine Zugkreuzung mit dem Holcim-Zug der HzL statt (Leander Matzek, Augsburg)

In Beuron verlassen die Pilger den Zug und sammeln sich vor dem Bahnhof zur Prozession ins Kloster (Aufnahme: Leander Matzek, Augsburg)

 

 

 

 

 
 

Nach der Ankunft des Zuges findet die Prozession ins Kloster statt, dort wird anschließend das Pilgerhochamt zelebriert (Aufnahme: Leander Matzek, Augsburg)

 

 

 

 

  

 Tagsüber ist die Garnitur in Tuttlingen abgestellt










Auf der Rückfahrt: Der Zug, kurz vor Beuron, dort werden die Pilger wieder in Empfang genommen (Aufnahme: Leander Matzek, Augsburg)

Auf der Rückfahrt: Auch die Fahrgäste aus Untermarchtal haben wieder sicher den Ausgangspunkt ihrer Reise gefunden (Aufnahme: Leander Matzek, Augsburg)

 

 

 

 

 

 

Bilder vom 26.07.2017

Wie in den Jahren zuvor führt die Prozession vom Bahnhof in die Kirche

 Ein Blick auf den Altar der Klosterkirche Beuron 

 

 

 

 

 

 

In Tuttlingen wir der Zug zur Rückfahrt nach Ulm bereitsgestellt, Lok ist diese mal 218 495

Die Pilger warten bereits am Bahnsteig auf den Zug zur Rückfahrt

 

 

 

 

 

 

 

Der herzliche Abschied in Beuron mit der Vorfreude auf das nächste Jahr